1000 Unterschriften konnten vor Ablauf der Referendumsfrist bei der Stadt Thun abgegeben werden! In einer einzigartigen Unterschriftensammelaktion für das Referendum gegen die vom Stadtrat bewilligte Änderung des Zonenplanes und Baureglements des Areals Hoffmatte konnten über 1000 Unterschriften von Bewohnern der Stadt Thun gesammelt werden. Für das Zustandekommen des Referendums waren nur 800 Unterschriften erforderlich. Dies belegt in deutlicher Art die Unzufriedenheit und die kritische Haltung der Bevölkerung gegenüber der Planung der Stadt Thun dar. Gesammelt wurden diese Unterschriften innerhalb kürzester Zeit, nämlich innerhalb von knapp einer Woche! Engagierte Leistmitglieder, der Verein Pro Schoren und Anwohner aus dem Quartier rund um die Hoffmatte, aber auch aus dem umliegenden Leistgebiet sowie zahlreiche Helfer sogar ausserhalb des Leistgebiets haben dies möglich gemacht. Durch das Zustandekommen des Referendums können nun alle Thuner StimmbürgerInnen an der Urne darüber abstimmen, ob sie mit der von der Stadt geplanten baulichen Verdichtung auf dem Areal Hoffmatte einverstanden sind oder ob ein anderer Weg eingeschlagen werden soll.